Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

UG gründen

In wenigen Schritten zur rechtssicheren UG Gründung

Mit einer UG nutzen Sie die Vorteile einer GmbH – und das schon ab 1 Euro Stammkapital. Ihr Gründungsexperte führt Sie durch den Bürokratiedschungel der UG-Gründung. So können Sie sich voll und ganz auf Ihr Geschäft konzentrieren. Und in nur ca. drei Wochen ist Ihre UG im Handelsregister eingetragen.

Festpreis: 209,- €

zzgl. 19% MwSt. und Notar- und Gerichtskosten

Bekannt aus:

UG gründen in wenigen Schritten

Video starten

Details eingeben


Geben Sie zunächst einige Details zu Ihrer geplanten UG ein. Beispielsweise legen Sie fest, wie hoch das Stammkapital ist, wer die Gesellschafter sind und wer Geschäftsführer sein soll. Bei Fragen können Sie sich jederzeit kostenfrei an die Gründungsexperten wenden.

Jetzt gründen

Firmenname wird geprüft


Bei der für Ihre UG zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) führt unser Partner für Sie eine Firmen-Vorabfrage durch. Die IHK prüft dabei, ob Bedenken gegen die von Ihnen gewählte Firmierung bestehen. Rät die IHK dazu, den Firmennamen zu ändern, werden Sie umgehend informiert.

Jetzt gründen

Dokumente erstellen und zum Notar gehen


Über die Plattform unseres Partners können Sie die individualiserten Gründungsdokumente für Ihre UG generieren und herunterladen. Währenddessen vereinbart unser Partner einen für Sie passenden Notartermin bei einem Notar in Ihrer Nähe oder bei Ihrem Wunschnotar.

Jetzt gründen

Stammkapital einzahlen und starten


Nachdem Sie Ihre UG beim Notar gegründet haben und das Stammkapital auf ein Bankkonto der Gesellschaft eingezahlt haben, wird Ihre UG im Handelsregister eingetragen. Sie können nun mit Ihrer vollwertigen UG am Geschäftsleben teilnehmen.

Jetzt gründen

Fragen? Die Experten sind für Sie da


Die Gründungsexperten unseres Partners stehen Ihnen jederzeit vor und während der Gründung telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Kostenfrei. Haben Sie Fragen zum Ablauf? Benötigen Sie schnell ein Bankkonto zur Einzahlung des Stammkapitals? Die Experten helfen Ihnen bei diesen und allen weiteren Fragen rund um Ihre Gründung.

Jetzt gründen

Das ist im UG Gründungspaket enthalten

Kostengünstige UG-Gründung

Das Musterprotokoll ermöglicht Ihnen einen einfachen Start. Damit müssen Sie keinen komplexen Gesellschaftsvertrag erarbeiten und sparen einen Teil der Notargebühren. Doch auch bei komplexeren Bedürfnissen steht Ihnen unser Service zur Verfügung.

Individualisierte Gründungsdokumente

Sie können alle Dokumente, die Sie für die Gründung Ihrer UG benötigen, individualisiert für Ihre Gesellschaft herunterladen. Im Gründungspaket enthalten ist die Satzung Ihrer Gesellschaft und die Gesellschafterliste (oder das Musterprotokoll) sowie Ihre Handelsregisteranmeldung. Mit diesen Dokumenten haben Sie alle erforderlichen Unterlagen für den Gründungstermin beim Notar.

Individualisierte Gewerbeanmeldung

Sie erhalten rechtzeitig einen individualisierte Gewerbeanmeldung und werden darüber informiert, bei welchem Gewerbeamt Sie die Anmeldung einreichen müssen.

Individualisierter Finanzamt-Fragebogen

Sie erhalten rechtzeitig einen individualisierten Finanzamtfragebogen mit wertvollen Hinweisen.

Firmennamen-Prüfung bei der IHK

Unser Partner fragt bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) an, ob sie Bedenken hinsichtlich des von Ihnen gewählten Firmennamens hat. So verringern Sie das Risiko, dass das Registergericht die Anmeldung Ihrer Gesellschaft wegen eines beispielsweise zu allgemeinen Firmennamens zurückweist.

Persönlicher Notartermin in Ihrer Nähe

Unser Partner vereinbart zu einem für Sie passenden Zeitpunkt einen Termin bei einem Notar in Ihrer Nähe oder bei Ihrem Wunschnotar.

Nützliche Musterverträge

Sie erhalten zahlreiche Musterverträge für Ihre UG, zum Beispiel eine Muster-Eröffnungsbilanz zur einfachen Anwendung, Muster-Mitarbeiterverträge und einen Muster-Darlehensvertrag.

Persönlicher Gründungsexperte

Ein persönlicher Gründungsexperte begleitet Sie bei Ihrer Gründung. Er informiert Sie stets über die nächsten Schritte, über wichtige Fristen und über Möglichkeiten, Geld und Zeit zu sparen. Bei allen Fragen rund um Ihre Gründung ist er ohne zusätzliche Kosten und ohne zeitliche Einschränkungen für Sie da. Und wenn Sie rechtliche Beratung benötigen sollten, empfehlen wir Ihnen einen Partneranwalt aus dem Legalbase Partnernetzwerk.

Warum Sie eine UG gründen sollten

Ideal für Durchstarter

Anders als bei der GmbH reicht für die Gründung einer UG bereits ein Stammkapital von 1 Euro aus.

Die kleine Schwester der GmbH

Bei der Gründung einer UG haben Sie alle Vorteile einer GmbH - der einzige Unterschied liegt im geringeren Startkapital.

Geringes Risiko

Die UG haftet grundsätzlich nur mit dem Gesellschaftsvermögen. Das Privatvermögen der Gründer bleibt unangetastet.

Minimale Formalitäten

Sie werden umfassend bei der Gründung betreut. Alles Nötige wird für Sie vorbereitet. So beschränken sich die Formalitäten für Sie auf ein Minimum.

Fragen und Antworten

Häufige Fragen

Unser Partner ermöglicht es Ihnen, einen großen Teil des Gründungsaufwands an Gründungsexperten abzugeben. Sie erhalten sämtliche erforderlichen Unterlagen und wissen immer Bescheid, welchen Schritt Sie als nächsten gehen müssen Sie können sich auf unsere Expertise bei Gründungen verlassen. Sparen Sie sich Komplikationen beim Ausfüllen von Formularen und bei Behördengängen.

Die Dauer der UG-Gründung hängt im Wesentlichen davon ab, wie schnell der Firmenname bei der IHK geprüft und ein Termin beim Notar vereinbart wird. Erfahrungsgemäß dauert der Gründungsprozess etwa 3 Wochen.

Die Unternehmergesellschaft, abgekürzt UG, ist eine Gesellschaftsform, bei der die Haftung auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt ist. Die UG ist eine “Mini-GmbH”, die mit weniger Stammkapital als eine GmbH gegründet werden kann. Eine Firmierung als UG bedeutet, dass gegenüber Geschäftspartnern immer der Zusatz “(haftungsbeschränkt)” nach dem Firmennamen geführt werden muss.

Bei einer Gründung mit “Musterprotokoll” können Sie schnell und günstig eine Gesellschaft gründen, indem Sie für Ihre Gesellschaft vom Gesetzgeber vorgeschlagene Musterregelungen übernehmen. Das spart die Kosten für einen individuellen Gesellschaftsvertrag, außerdem sind die Gebühren des Notars geringer. Mehr Informationen

Die UG haftet genau so wie eine GmbH. Die Gesellschaft haftet unbeschränkt mit ihrem gesamten Gesellschaftsvermögen. Diese Haftung wird auch nicht dadurch beschränkt, dass die Gesellschaft mit einem Stammkapital von 1 € gegründet wurde. Die eigentliche Haftungsbeschränkung gilt vielmehr für die Gesellschafter der UG, sobald die Gesellschaft in das Handelsregister eingetragen ist. Demnach haften die Gesellschafter nicht mit ihrem Privatvermögen für Verbindlichkeiten der UG. Der Geschäftsführer haftet gegenüber Dritten nur in Ausnahmefällen, zum Beispiel bei strafrechtlich relevanten Handlungen.

Schon eine einzelne Person kann die Geschäftsform der UG gründen, eine sogenannte Einpersonen-UG. Sie müssen sich also nicht mit anderen Personen für die Gründung zusammenschließen. Neben natürlichen Personen, also Menschen, können auch juristische Personen, das heißt andere Unternehmen, Gesellschafter einer UG sein.

Der Hauptvorteil einer UG besteht darin, dass sie kein Stammkapital von 25.000 € benötigen. Zudem sind die Gründungskosten (Notar- und Gerichtskosten) bei der Gründung mit Musterprotokoll geringer. Für einen kleinen Geschäftsbetrieb lohnt sich also oft die UG als Gesellschaftsform. Die UG hat aber auch Nachteile. So genießt eine UG weniger Vertrauen bei Kunden und Geschäftspartnern. Sie ist vielmehr verpflichtet, den Zusatz „(haftungsbeschränkt)“ zu führen. Weiterhin müssen bei einer UG 25 % der erwirtschafteten Gewinne in der Firma bleiben.

Das Stammkapital ist ein bestimmter Geldbetrag, der in die Gesellschaft eingezahlt werden muss und nicht an die Gesellschafter ausgeschüttet werden darf. Mit dem Stammkapital soll der UG eine Mindestsumme bereitgestellt werden, mit der sie ihre Geschäfte aufnehmen kann. Die Gründung einer UG ist bereits ab einem Stammkapital von 1 € möglich. Das ist jedoch häufig nicht empfehlenswert. Die Gründungskosten übersteigen diesen Betrag und die Gesellschaft wäre von Beginn an überschuldet, sofern nicht weitere Mittel jenseits des Stammkapitals zur Verfügung stehen. Häufig werden Ihre Geschäftspartner bei geringem Stammkapital eine persönliche Bürgschaft von Ihnen verlangen, durch die Sie neben der Gesellschaft persönlich für einen bestimmten Betrag haften. Sie sollten bei der Gründung Ihrer UG daher ein höheres Stammkapital in Betracht ziehen, das mindestens die Gründungskosten deckt. Die Gründungsexperten empfehlen ein Stammkapital von mindestens 500 €.

Das Stammkapital muss auf dem Geschäftskonto der UG eingezahlt werden. Die Eröffnung eines Geschäftskontos auf den Namen der Gesellschaft ist also notwendig. Mit den notariell beglaubigten Gründungsunterlagen können Sie bei einer Bank ein Konto für die Gesellschaft eröffnen lassen. Die Gründungsexperten beraten Sie gerne auch hierzu.

Ja. Bei einer UG müssen 25% des Jahresüberschusses als Rücklagen in der Gesellschaft verbleiben, bis das Stammkapital und die Rücklagen 25.000 € betragen. Gewinne dürfen also zunächst nicht zu 100%, sondern nur zu 75 % ausgezahlt werden. Sobald das Stammkapital und die Rücklagen zusammen 25.000 € betragen, können die Gesellschafter einen Kapitalerhöhungsbeschluss fassen, mit dem die Rücklagen Teil des Stammkapitals werden. Mit diesem Vorgang wird aus der UG eine GmbH. Sobald der Kapitalerhöhungsbeschluss gefasst wurde, entfällt die Rücklagenpflicht, sodass 100% der Gewinne ausgeschüttet werden dürfen. Alternativ nehem die Gesellschafter die Kapitalerhöhung durch Bareinlagen aus eigenen Mitteln vor.

Übt die Gesellschaft das Gewerbe aus, muss die Gesellschaft zunächst gegründet und ins Handelsregister eingetragen werden. Anschließend muss beim zuständigen Gewerbeamt das Gewerbe angemeldet werden.

Neben den Kosten für unseren Service kommen noch die Kosten für die Anmeldung im Handelsregister sowie Notarkosten auf Sie zu. Mehr Informationen

Die Kosten für den Gründungsservice werden bei der Beauftragung fällig. Die Notarkosten müssen von Ihrer Gesellschaft getragen werden. Hierfür erhalten Sie einige Tage nach dem Beurkundungstermin von Ihrem Notar eine Rechnung. Manche Notare nehmen einen Vorschuss, der in der Regel zum Beurkundungstermin in bar mitzubringen ist. Hierüber werden Sie vorab informiert. Für die Gerichtskosten, die für die Anmeldung Ihrer Gesellschaft anfallen, erhalten Sie innerhalb weniger Tage nach der Anmeldung per Post eine Rechnung der Gerichtskasse.

Ja, sie können mit Ihrer UG tätig werden, sobald Sie den Termin beim Notar wahrgenommen haben. Dennoch ist die UG bis zur Eintragung ins Handelsregister eine sogenannte Vorgesellschaft. Sie ist damit rechtsfähig, muss allerdings mit der Bezeichnung “i. G.” (in Gründung) hinter dem Firmennamen geführt werden (also zum Beispiel: „Muster UG (haftungsbeschränkt) i.G.“). Besonders wichtig ist, dass die Gesellschafter in dieser Phase für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft voll mit ihrem Privatvermögen haften.

Die laufenden Kosten nach der Gründung der UG sind überschaubar. In jedem Fall muss die UG einen jährlichen Beitrag zur Industrie- und Handelskammer (IHK) bezahlen. Die Höhe des IHK-Beitrags richtet sich nach dem Gewerbeertrag eines jeweiligen Jahres. Hat die UG keinen Gewerbeertrag erwirtschaftet, muss sie dennoch einen sogenannten Grundbeitrag zahlen, der – je nach der für die Gesellschaft örtlich zuständigen IHK – ab 80 € beträgt. Weiterhin ist die UG verpflichtet, Bücher zu führen (doppelte Buchführung), Steuererklärungen abzugeben und einen Jahresabschluss zu erstellen. Wenn Sie dabei Unterstützung benötigen, empfehlen wir Ihnen gerne einen Steuerberater.

Die UG ist verpflichtet, einen Jahresabschluss aufzustellen. Dieser Jahresabschluss umfasst eine Bilanz, eine Gewinn- und Verlustrechnung, einen Anhang und ggf. einen Lagebericht. Nach dem Handelsgesetzbuch muss der Jahresabschluss nach “angemessener Zeit” erfolgen. Die Rechtsprechung geht hier von einem Zeitraum von 6 Monaten nach Ende des Geschäftsjahres aus. Andernfalls drohen hohe Bußgelder.

Zunächst muss die UG aufgelöst werden. Diese Entscheidung treffen die Gesellschafter in einem Gesellschafterbeschluss. Danach muss die Auflösung im Handelsregister eingetragen und zugleich ein Liquidator bestimmt werden. Der Liquidator ist vergleichbar mit einem Geschäftsführer. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass die laufenden Geschäfte der UG enden und Gesellschaftsvermögen “liquidiert” (zu Geld gemacht) wird. Nach einem Sperrjahr und der Verteilung des Vermögens wird die UG im Handelsregister gelöscht.

Weitere Fragen? Wir helfen gerne weiter.

photo

Haben Sie mehr Fragen? Die Gründungsexperten helfen Ihnen gerne weiter. Sie können uns unter 0611 172 079 99 erreichen.

Weitere Fragen

Ohne Musterprotokoll

Ausführliche Planung
Die Erarbeitung eines Gesellschaftsvertrags braucht Zeit. Regelungen müssen entworfen und - bei mehreren Gesellschaftern - über diese entschieden werden.
Höhere Kosten
Bei einer individuellen Gründung müssen Sie mit deutlich höheren Kosten für die Erarbeitung des Gesellschaftsvertrages durch einen Notar oder Rechtsanwalt rechnen. Zudem sind die Notarkosten für die Gründung höher.
Individuelle Regelungen
In einem komplexen Gesellschaftsvertrag können Sie sämtliche gesetzlich zulässigen Regelungsmöglichkeiten vorsehen.
Mehr als drei Gesellschafter
Unternehmen mit mehr als drei Gesellschaftern können nicht per Musterprotokoll gegründet werden. In solchen Fällen muss auf eine individuelle Gründung zurückgegriffen werden.
Mehrere Geschäftsführer möglich
Anders als bei der Gründung nach dem Musterprotokoll entscheiden Sie hier selbst über die Anzahl der Geschäftsführer für Ihr Unternehmen.
Gründung über Legalbase
Die Gründungsexperten unterstützen Sie gerne auch bei einer individuellen Gründung ohne Musterprotokoll zum Festpreis.

Mit Musterprotokoll

Schneller Start
Wenn Sie mithilfe des Musterprotokolls gründen, sparen Sie sich die Zeit für Verhandlungen und Entscheidungen und können Ihr Geschäft schneller aufnehmen.
Geringere Kosten
Bei der Gründung nach Musterprotokoll sind die Notarkosten geringer als bei einer individuellen Gründung. Zudem müssen Sie keinen Notar oder Rechtsanwalt mit der Erarbeitung eines Gesellschaftsvertrages beauftragen, was weitere Kosten spart.
Gesetzliche Regelungen
Die internen Strukturen des Gesellschaft sind vom Gesetzgeber vorgegeben und können nicht auf spezifische Bedürfnisse angepasst werden. Sie können aber nach der Gründung jederzeit geändert werden.
Ein bis drei Gesellschafter
Die Gründung nach Musterprotokoll kann von Gesellschaften mit einem bis drei Gesellschaftern durchgeführt werden.
Ein Geschäftsführer möglich
Durch das Musterprotokoll kann nur ein Geschäftsführer bestellt werden. Das erleichtert die Durchführung für den Notar und vermeidet Konflikte in der Führungsebene. Sie können aber nach erfolgter Gründung jederzeit weitere Geschäftsführer bestellen oder den ursprünglichen Geschäftsführer abberufen.
Gründung über Legalbase
Die Gründungsexperten begleiten Sie zum Festpreis bei Ihrer Gründung mit Musterprotokoll.

Was unsere Kunden sagen

Sehr guter und schneller Service mit einem fest zugeteilten Ansprechpartner. Extrem schnelle Antwort auf Fragen und sehr schnelle Reaktion auf Änderungswünsche. Sehr gute Organisation. Vielen Dank für den hervorragenden Service.
Sehr schnelle und kompetente Bearbeitung und Beratung, war sehr zufrieden.

Ihr Vertragspartner für “UG gründen” ist: firma.de Firmenbaukasten AG, Dornkratz 1 WP / Alte Ziegelei, 65207 Wiesbaden

Wir halten Sie auf dem Laufenden: Über relevante Rechtsthemen, unsere Anwälte und neue Angebote.

Zertifizierte Leistung. Sichere Abwicklung.

  • Trusted-Shops
  • SSL Datensicherheit
  • Hosted in Germany

Zahlungsmöglichkeiten

  • sepa
  • visa
  • american express
  • master card
  • discover network
  • paypal