Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

Scheinselbständigkeit: Risiko prüfen

Freelancer beschäftigen ohne Haftungssorgen.

Freie Mitarbeiter sind häufig unverzichtbar. Sie können aber auch zur Haftungsfalle werden. Minimieren Sie das Risiko, dass ein Freelancer als scheinselbständig eingestuft wird. Lassen Sie die Tätigkeit Ihres Mitarbeiters jetzt prüfen. Vom Fachanwalt für Arbeitsrecht. Zum Festpreis über Legalbase.

Festpreis : 250,- €

zzgl. 19% MwSt.

Bekannt aus:

Wie es funktioniert

Video starten

Anwalt wählen und Details eingeben


Wählen Sie zunächst einen Anwalt aus. Sie können zwischen mehreren Experten wählen. Geben Sie anschließend einige Details zu der Tätigkeit Ihres freien Mitarbeiters an. Bezahlen müssen Sie erst, wenn der Anwalt Ihnen das Ergebnis seiner Prüfung zur Verfügung gestellt hat. Ihre Daten werden über eine gesicherte Verbindung an den Anwalt weitergeleitet.

Jetzt prüfen lassen

Ergebnis der Prüfung erhalten


Der von Ihnen gewählte Anwalt arbeitet auf Grundlage Ihrer Angaben eine schriftliche Stellungnahme aus. Sie erhalten eine leicht verständliche Risikoeinschätzung. Ihr Anwalt empfiehlt Ihnen zudem mögliche alternative Gestaltungen. Er klärt Sie auch über die Vor- und Nachteile eines Statusfeststellungsverfahrens bei der Deutschen Rentenversicherung auf.

Jetzt prüfen lassen

Haben Sie Rückfragen?


Sie haben noch Rückfragen zu der Stellungnahme? Ist Ihnen etwas unklar? Sie können innerhalb von zwei Wochen, nachdem Sie die Stellungnahme von Ihrem Anwalt erhalten haben, sämtliche Rückfragen telefonisch oder per E-Mail mit Ihrem Anwalt klären. Selbstverständlich sind alle Rückfragen im Festpreis inklusive.

Jetzt prüfen lassen

Klarheit erlangen


Nach der Prüfung durch Ihren Anwalt wissen Sie genau, ob Sie etwas veranlassen müssen. Idealerweise ist das Risiko der Scheinselbstständigkeit zu vernachlässigen und Sie müssen nichts weiter tun. Möglicherweise sollten Sie die Tätigkeit des freien Mitarbeiters anders gestalten. In jedem Fall gehen Sie sicher, dass Sie über die Risiken und Optionen bestens informiert sind.

Jetzt prüfen lassen

Im Festpreis enthalten

Anwalt prüft Risiko einer Scheinselbständigkeit

Ihr Anwalt überprüft die Tätigkeit und die Vertragsbedingungen des freien Mitarbeiters. Durch die individuelle Prüfung kann er einschätzen, wie groß das Risiko ist, dass die Tätigkeit als scheinselbständig eingestuft wird.

Schriftliche Risikobewertung mit klarer Gestaltungsempfehlung

Sie erhalten wertvolle Tipps, wie Sie das Risiko einer Scheinselbständigkeit minimieren können. Ihr Anwalt wird Ihnen auch die Vor- und Nachteile eines Statusfeststellungsverfahrens bei der Deutschen Rentenversicherung erörtern.

Rückfragen inklusive

Wenn Sie noch Rückfragen zur Risikobewertung oder zur weiteren Vorgehensweise haben, können Sie diese telefonisch oder per E-Mail mit Ihrem Anwalt klären. Hierfür können Sie sich bis zu zwei Wochen Zeit lassen.

Direkte Kommunikation ohne Termin

Die Kommunikation mit Ihrem Anwalt erfolgt über unsere Plattform, per E-Mail oder über Telefon. Sie müssen keinen Vor-Ort-Termin in einer Kanzlei wahrnehmen.

Ihre Vorteile

Haftungsrisiko minimieren

Ihr Anwalt gibt Ihnen hilfreiche Hinweise, wie Sie das Risiko der Scheinselbständigkeit minimieren und damit einer Haftung aus dem Weg gehen.

Ausführliche Prüfung

Ihr Anwalt überprüft sowohl die Tätigkeit als auch die Vertragsbedingungen des Mitarbeiters im Detail.

Alles auf einen Blick

Sie erhalten die Einschätzung Ihres Anwalts in schriftlicher Form, sodass Sie sie jederzeit zur Verfügung haben.

Fragen und Antworten

Häufige Fragen

Wenn Sie als Unternehmer einen selbständigen Mitarbeiter beschäftigen, der tatsächlich keiner ist, müssen Sie Sozialversicherungsbeiträge nachzahlen – unter Umständen für mehrere Jahre. Wird Ihnen vorsätzliches Verhalten nachgewiesen, drohen zudem Geld- oder Haftstrafen. Hinzu kommt, dass der scheinselbständige Mitarbeiter als normaler Arbeitnehmer gilt. Ihm stehen damit grundsätzlich alle Rechte zu, die auch andere Arbeitnehmer haben (beispielsweise der gesetzliche Urlaubsanspruch oder die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall).

Ein freier Mitarbeiter ist dann scheinselbständig, wenn er tatsächlich abhängig beschäftigt ist. Indizien einer abhängigen Beschäftigung sind beispielsweise die Einhaltung vorgeschriebener Arbeitszeiten, die Weisungsgebundenheit und die Verpflichtung, an einem festen Arbeitsplatz zu arbeiten. Einen “richtigen” Selbständigen zeichnet insbesondere aus, dass er selbst das wirtschaftliche Risiko übernimmt. Selbständige können sich zudem in aller Regel ihre Arbeitszeiten frei einteilen. Dass ein Selbständiger für mehrere Auftraggeber tätig ist, kann dabei ein Indiz einer selbständigen Beschäftigung sein.

Sie können den Status rechtsverbindlich durch die Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung prüfen lassen. Kommt die Clearingstelle zu dem Ergebnis, dass Ihr Mitarbeiter scheinselbständig ist, werden die Sozialversicherungsbeiträge allerdings nachgefordert. Daher empfiehlt sich die vorherige Risikoprüfung durch einen Anwalt: So können Sie das Ergebnis eines Statusfeststellungsverfahrens besser einschätzen und zuvor eventuell erforderliche Anpassungen vornehmen.

Abhängig beschäftigte Arbeitnehmer sind sozialversicherungspflichtig. Selbständige Auftragnehmer sind demgegenüber nicht verpflichtet, Beiträge zur Sozialversicherung zu leisten. Ein Scheinselbständiger entzieht sich also seiner Sozialversicherungspflicht, wenn er tatsächlich abhängig beschäftigt ist. Dem Sozialversicherungsträger entgehen damit Einnahmen, die er für die Deckung des Versicherungsbedarfs benötigt. Da sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Beitragszahlungen in aller Regel teilen und der Arbeitgeber in einigen Fällen allein beitragspflichtig ist, betrifft die Problematik der Scheinselbständigkeit in erster Linie den Arbeitgeber. Insbesondere können die Sozialversicherungsträger die gesamten nachzuzahlenden Beiträge zunächst vom Arbeitgeber fordern, der sich dann selbst an seinem Mitarbeiter schadlos halten müsste.

Das Risiko der Scheinselbständigkeit über Legalbase zu prüfen, geht schnell und komfortabel – bei voller Kostentransparenz. Bei Legalbase gibt es keine versteckten Kosten. Alle Leistungen werden zum Festpreis angeboten. Geben Sie einfach die relevanten Informationen auf der gesicherten Legalbase Website ein und wählen einen Anwalt aus, dessen Profil, Kosten und Bearbeitungsdauer Ihnen zusagen. Auf Qualität müssen Sie nicht verzichten: Ihr Anwalt prüft Ihren Fall individuell und trifft eine verlässliche Aussage. So haben Sie das Risiko der Scheinselbständigkeit bestens im Griff.

Weitere Fragen? Wir helfen gerne weiter.

photo

Haben Sie mehr Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Sie können uns rund um die Uhr unter 0611 172 079 99 erreichen.

Weitere Fragen

Was andere sagen

Wir waren mit der Abwicklung sehr zufrieden. Es ging schnell, bei Rücksprachen bekamen wir fundierte Informationen. Die Preise waren angemessen.
Achtung, vielleicht gerade noch ein Geheimtipp, aber sicherlich nicht mehr lange. Ein großartiges Konzept dieses jungen Unternehmens. Innerhalb kurzer Zeit habe ich gleich 3 juristische Produkte bei Legalbase gekauft, weil es so einfach, so gut und so freundlich ging. Bei Legalbase hält der Slogan noch, was er verspricht. 5 Sterne hier + am Start-up-Himmel auch. Einfach weitersagen und buchen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden: Über relevante Rechtsthemen, unsere Anwälte und neue Angebote.

Zertifizierte Leistung. Sichere Abwicklung.

  • Trusted-Shops
  • SSL Datensicherheit
  • Hosted in Germany

Zahlungsmöglichkeiten

  • sepa
  • visa
  • american express
  • master card
  • discover network
  • paypal